Category Archive : Allgemein

Terrorwelle? Drei mutmaßliche Terrorattacken in 3 Tagen

Am 3. Januar tötete ein Messerangreifer einen Mann in dem Pariser Vorort Villejuif und verletzte zwei Frauen. Die Polizei erschoss den Angreifer. Anti-Terror-Spezialisten der Staatsanwaltschaft ermitteln nun wegen Terrorverdacht. Der Angreifer soll bei der Tat “Allahu Akbar” gerufen haben.

 

Am 4. Januar haben deutsche Polizisten einen weiteren Messermann in Gelsenkirchen erschossen. Dem Deutschland Kurier zufolge wollte ein 37 Jahre alte Türke die Polizeiwache Süd stürmen und war dabei mit einem Messer und einem Stock bewaffnet. Laut Augenzeugen ignorierte der Mann mehrere Warnungen und rief “Allahu Akbar”. Woraufhin er von der Polizei erschossen wurde. Ein terroristischer Hintergrund wird nicht ausgeschlossen.

 

Am 5. Januar kam es in der französischen Stadt Metz zu einem weiteren Vorfall. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, bedrohte ein Mann mit einem Messer die Sicherheitskräfte, welcher ebenfalls “Allahu Akbar” gerufen haben soll. Er weigerte sich das Messer wegzulegen und wurde von der Polizei niedergeschossen aber nicht lebensgefährlich verletzt. Dem Staatsanwalt Christian Mercuri zufolge sei der Mann „wegen seiner Radikalisierung“ bereits polizeibekannt gewesen.

 

Was alle diese 3 Fälle gemeinsam haben? Die mutmaßlichen Täter waren mit Messern bewaffnet, hatten Migrationshintergrund und riefen “Allahu Akbar”. Alle 3 Vorfälle ereigneten sich innerhalb von 3 Tagen. Dies wirft den Verdacht auf, dass ein gewisser Zusammenhang besteht und es sich hierbei um eine islamistisch motivierte Terrorwelle handeln könnte.

Kachelmann: “Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind falsch oder erfunden”

CC BY-SA 4.0 – Angelo D Alterio (wikimedia.org)

Jörg Kachelmann ist ein Schweizer Moderator, Sachbuchautor, Journalist und Unternehmer. Viele Zuschauer kennen Kachelmann von der ARD-Wettervorhersage. In einem Interview äußerte er sich kritisch über die ethablierte Medienlandschaft.

 

Auf die Frage, Woher die Faszination von Medien für extreme Wetter-Phänomene kommt, antwortete Kachelmann im MEEDIA-Interview so:

 


“Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind teilweise falsch oder mutwillig frei erfunden. Die Themen klicken gut und niemand beschwert sich beim Presserat oder Landgericht (…) Was die Berichterstattung zu naturwissenschaftlichen Themen angeht erlebe ich eine Verkommenheit weiter Teile des Medienbetriebs, die mich beelendet.” (Jörg Kachelnmann)


 

Mit dieser Meinung ist der Meteorologe nicht allein. Tatsächlich herrscht im Internet große Kritik an der Berichterstattung über Wetter und Klima. Eine regelrechte Klimahysterie ist in den Medien ausgebrochen, welche hohe Einschaltquoten bringt.

Wurde NOTRE DAME Opfer eines Brandanschlags?

Die römisch-katholische Kirche Notre-Dame de Paris („Unsere Liebe Frau von Paris“) zählt zu den wichtigsten christlichen Gebäuden in Europa. Wie aus dem Nichts brannte die fast 800 Jahre alte Kathedrale nieder. Ein erheblicher Sachschaden ist entstanden.

 

Besonders in Frankreich ist der Schock groß. Viele Menschen fühlen sich an den 11. September 2001 erinnert, als es einen großen Terroranschlag auf das World Trade Center in New York gab. Tatsächlich gibt es gewisse Zweifel an der offiziellen Erklärung für den Großbrand in Paris.

 

Dombaumeisterin Regine Hartkopf ist entsetzt über die Pariser Katastrophe und kann sich nicht erklären, wie es zu solch einem Großbrand kommen konnte. “Einfach so entsteht im Holzdachstuhl nicht so ein Brand. Ich kann es aber auch deshalb kaum begreifen, weil ich daran denke, was dieses Gebäude alles überstanden hat”, erklärte die professionelle Dombaumeisterin in einem Interview.

 


“Wenn es richtig brennt, dann verformt sich auch ein Eisendachstuhl und kann einstürzen (…) Ein alter Dachstuhl in einer Kirche mit jahrhundertealtem Holz brennt jedoch auch nicht so schnell. Das Holz ist natürlich sehr trocken, aber mit der Zeit entwickelt es auch einen Schutz. Holz ist nicht leicht entzündlich, es braucht eine gewisse Zeit.”

(Regine Hartkopf)


 

Auch der Präsident der US-amerikanischen Katholischen Liga, Bill Donohue ist entsetzt und erschüttert. “Wenn es ein Unfall ist, ist es eine monumentale Tragödie”, sagte Donohue in einem Interview mit Fox News. Doch er äußerte auch erhebliche Zweifel.

 


“Aber vergib mir, dass ich misstrauisch bin. Erst letzten Monat wurde in Paris eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert in Brand gesteckt. Wir haben gesehen, wie Kreuze abgerissen und Statuen zerstört wurden.”

(Bill Donohue)


 

Besonders bemerkenswert ist es, dass genau am gleichen Tag des Großbrandes in Paris, in Jerusalem ebenfalls ein Feuer ausbrach. Auf dem Gelände der „Al-Aqsa-Moschee“ geriet ein Wächterhäuschen auf dem Dach eines Gebetsraumes in Brand. Glücklicherweise konnte das Feuer rechtzeitig gelöscht werden. Doch dieser “Zufall” ist wirklich bemerkenswert. Wer könnte Interesse haben Christen und Muslime in Aufruhr zu versetzen?

FAKE NEWS: Angela Merkel unter Geldwäscheverdacht

Nach der Festnahme von Julian Assange in London, wurden von WikiLeaks tausende PDF-Dokumente veröffentlicht. Angeblich hätte sich darunter ein Fax befunden, in dem ein Mitarbeiter von einer Bank aus Zürich der Bundeskanzlerin Geldwäsche vorwirft. Scheinbar handelt es sich hierbei um eine Fälschung.

 

Bei dem folgenden Text handelt es sich um eine Übersetzung der veröffentlichten eMail:


«Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass alle Konten der Julius Baer Zürich und Guernsey geschlossen werden. Es ist nicht unsere Politik, Gelder in Offshore-Konten zu verbergen, die für Zahlungen deutscher Politiker verwendet werden.

Die letzten Zahlungen in Höhe von 1.200.000 USD wurden auf ein Nummernkonto bei der Credit Suisse überwiesen. Diese Zahlungen verfehlen alle Gründe und daher sind dies verdächtige Transaktionen, die wir den Behörden melden müssen.

Wir bitten Sie, beigefügte Bestätigungen zu unterzeichnen und insbesondere Ihr Vertrauen und das Vertrauen Ihres Mannes in Julius Baer, Guernsey zu beenden.»


Laut einem DPA-Faktencheck ist das Schreiben nicht neu, sondern seit mehr als elf Jahren öffentlich über die Wikileaks-Webseite zugänglich. Tatsächlich wurde der Urheber des Dokuments in der Schweiz rechtskräftig wegen Urkundenfälschung verurteilt.

“Es ist Krieg, man merkt es nur nicht”

Die Kriegspropaganda im öffentlich-rechtlichen Rundfunk hat ein neues Ausmaß erreicht. Einen Tag nach dem 70. Gründungstag der Nato sagte Claus Kleber (ZDF) zur besten Sendezeit, dass Krieg herrschen würde.

 


“Guten Abend, wir müssen über Krieg reden. Es ist nämlich Krieg, man merkt es nur nicht. Moderne Kriege brauchen im Idealfall keine Panzer und Bomben mehr. Sie schaffen es, die Gesellschaft, die öffentliche Diskussion und die Entscheidungsprozesse einer anderen Macht so zu unterwandern, dass die gefügig wird.”

(Claus Kleber)


 

Doch dies ist nicht die einzige Entgleisung des ZDF-Moderatoren. Einen Tag vorher, am Jahrestag der Nato täuschte Claus Kleber in einer Anmoderation den Kriegsausbruch zwischen Russland und der Nato vor.

 


“Guten Abend, zu Wasser und zu Luft sind heute Nacht amerikanische, deutsche und andere europäische Verbündete unterwegs nach Estland, um die russischen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort wie vor einigen Jahren auf der Krim festgesetzt haben.”

(Claus Kleber)


 

Viele Zuschauer trauten vermutlich ihren Ohren nicht, als sie vom Kriegsausbruch zwischen Russland und der NATO hörten. “Keine Sorge. Das ist nicht so. Das ist nur eine Vision. Aber eine realistische“, erklärte Claus Kleber im weiteren Verlauf der Sendung vom 4. April.

 

So etwa müsste nämlich im Ernstfall die Antwort der NATO aussehen auf einen Angriff auf das Territorium eines ihrer Mitgliedsstaaten. Und sei er so klein wie Estland.”, meint ZDF-Moderator Kleber.

Steuerung der Bevölkerung durch Massenmedien

Der Psychotherapeut Prof. Mark Galliker geht davon aus, dass viele Massenmedien im sogenannten Westen “interessengebunden” sind. Medien- und Markt-Mechanismen führen seiner Einschätzung nach, zu einer Gleichschaltung der Medien.

 


„Da werden Journalisten ausgewählt, die auch so denken wie die herrschende Meinung ist. Die Meinung der Herrschenden ist immer die herrschende Meinung.“  (Mark Galliker)


 

Auf einer Konferenz in Berlin mit dem Titel „Krieg nach innen, Krieg nach außen” beschäftigte sich der Psychotherapeut mit psychologischer Kriegsvorbereitung durch Massenmedien. Kriege und Konflikte werden seiner Auffassung nach in vielen deutschsprachigen Zeitungen einseitig dargestellt.

 

Mark Galliker glaubt, dass Medien und Bildungseinrichtungen das Bewusstsein der Menschen einschränken und Tatsachen verschleiern. In einem Interview mit Sputnik analysiert Galliker die Wirkung der Massenmedien auf die Bevölkerung.

 


„Gesellschaftliche Unbewußtheit wird heute durch Medien, Wissenschaft und Schulen tagtäglich ausgeprägt. Die meisten Menschen wissen nicht, dass wir in einem imperialen System leben, in dem die Politik der Monopole bestimmend ist, welche die Marktgesetze weitgehend außer Kraft gesetzt haben. Dieses System hat verheerende Auswirkungen auf viele Länder der südlichen Hemisphäre.“

(Mark Galliker, Psychologe)


Claus Kleber (ZDF) will russische Verbände “zurückschlagen”

Die Kriegspropaganda der transatlantischen Massenmedien hat ein neues Ausmaß erreicht. Claus Kleber, Moderator des ZDF-heute-Journals, schockierte die ZDF-Zuschauer mit einer theoretischen Kriegserklärung an Russland.

 


“Guten Abend, zu Wasser und zu Luft sind heute Nacht amerikanische, deutsche und andere europäische Verbündete unterwegs nach Estland, um die russischen Verbände zurückzuschlagen, die sich dort wie vor einigen Jahren auf der Krim festgesetzt haben.”

(Claus Kleber)


 

Viele ZDF-Zuschauer trauten vermutlich ihren Ohren nicht, als sie vom Kriegsausbruch zwischen Russland und der NATO hörten. “Keine Sorge. Das ist nicht so. Das ist nur eine Vision. Aber eine realistische“, erklärte Claus Kleber im weiteren Verlauf der Sendung vom 4. April.

 

So etwa müsste nämlich im Ernstfall die Antwort der NATO aussehen auf einen Angriff auf das Territorium eines ihrer Mitgliedsstaaten. Und sei er so klein wie Estland.”, meint ZDF-Moderator Kleber. Die Betonung liegt auf “müsste”.

 

In der darauf folgenden Sendung vom 5. April setzte Kleber (ZDF) noch einen drauf und erklärte den Zuschauern, dass wir uns im Krieg befinden würden. Die Zuschauer hätten es nur noch nicht gemerkt.

 


“Guten Abend, wir müssen über Krieg reden. Es ist nämlich Krieg, man merkt es nur nicht. Moderne Kriege brauchen im Idealfall keine Panzer und Bomben mehr. Sie schaffen es, die Gesellschaft, die öffentliche Diskussion und die Entscheidungsprozesse einer anderen Macht so zu unterwandern, dass die gefügig wird.”

(Claus Kleber)


Ganz offensichtlich soll die deutsche Zivilbevölkerung psychologisch auf einen Krieg gegen Russland vorbereitet werden. Anders ist diese brutale Kriegsrhetorik und Propaganda nicht zu erklären.

Zehntausende Bäume werden gefällt wegen mysteriösen Pilzbefall

Zahlreiche Berichte und Fotos über bundesweite Abholzungen von Bäumen sind im Internet aufgetaucht. Zum Teil werden die Abholzungen mit angeblichen Sicherheitsrisiken begründet. Doch in vielen Fällen ist von einem ungewöhnlichen Pilzbefall die Rede.

 

Angeblich wären die Bäume durch anhaltender Dürre geschwächt und somit anfällig für Parasiten. “In Deutschland sind plötzlich Bäume von einem Killer-Pilz befallen”, berichtet FOCUS, sowie zahlreiche andere Medien. Die Betonung liegt auf “plötzlich“.

 

Tatsächlich ist dieser plötzliche Pilzbefall sehr ungewöhnlich. Eine relativ neue Ruß-Rinden-Krankheit macht sich breit, welche es so in Deutschland bisher nicht gegeben hat. Auffällig ist, dass diese Baumkrankheit erst im Jahre 2005 aufgetaucht ist.

 

Wie aus dem Nichts werden “plötzlich” in ganz Deutschland zehntausende, wenn nicht sogar hunderttausende Bäume gefällt, weil es angeblich keine andere Lösung gäbe.

 

Im Internet machen immer mehr Gerüchte die Runde. Kritiker vermuten, dass die massive Abholzung teilweise im Zusammenhang mit dem Ausbau des 5G-Mobilfunks stehen könnte.

 

Schließlich haben Untersuchungen festgestellt, dass die Leistung der neuen 5G-Technologie extrem durch Bäume und Wälder beeinträchtigt wird. Aus diesem Grund müssen zahlreiche Bäume gefällt werden. Deutschland müsse “Vorreiter bei Innovationen bleiben”, heißt es auf der Webseite der Bundesregierung.

ARD-Mitarbeiter beklagen „Klima der Angst“

Eine Gruppe von Redakteuren der Abteilung ARD-aktuell haben in einem Brandbrief auf Missstände aufmerksam gemacht. Der Chefredakteur Kai Gniffke habe „ein Klima der Angst geschaffen“, heißt es in diesem Schreiben.

 

Die Urheber des Briefes beschweren sich, dass bei ARD-aktuell die Nachtschicht gestrichen wurde: „Die Gebührenzahler zahlen dafür, von uns rund um die Uhr mit Qualitäts-Nachrichten versorgt zu werden, das löst Herr Gniffke nicht mehr ein.“

 

Angeblich benötigt der Chefredakteur Kai Gniffke die Mittel der gestrichenen Nachtschicht, „um Löcher im Dienstplan zu stopfen“, die durch „immer neue Projekte und Baustellen entstehen“ würden, berichtet die Morgenpost.

 

Gniffke habe redaktionelle Kapazitäten heruntergefahren und die Mittel „still und heimlich längst in andere Bereiche gesteckt“, schreiben die anonymen ARD-Mitarbeiter in ihrem Brandbrief.


Menü