Quellenangabe: Creative Commons 1.0 - Pessefoto der Bremer Polizei



350 Einsatzkräfte durchsuchen Wohnungen der Clan-Mafia in Bremen

350 Polizisten und Zoll-Mitarbeiter aus Bremen, Bremerhaven und Niedersachsen haben 22 Wohnungen, Geschäftsräume und Gaststätten in Bremen und Niedersachsen durchsucht. Dabei wurde Cannabis, Rauschgift, Bargeld und eine Waffe mit Munition beschlagnahmt.

Sogenannte “Clan-Familien” haben in deutschen Großstädten stabile Strukturen aufgebaut und kontrollieren weitgehend den Drogenhandel, Menschenhandel und das Waffengeschäft.

 

Ein umfangreiches Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Bremen gegen 15 Beschuldigte hat zu zahlreichen Hausdurchsuchungen geführt. Die Ermittler entdeckten im Dezember 2017 in einer Bremer Lagerhalle ca. 6700 Cannabis-Pflanzen.

 

Die Beschuldigten werden verdächtig, im Rahmen einer kriminellen Bande gearbeitet zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen beschlagnahmte das Amtsgericht Bremen Vermögen in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro. Die Bremer Polizei bezeichnet das Vorgehen als einen erfolgreichen “Schlag in der Bekämpfung der Clankriminalität”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere